About Me

Jeder Mensch sehnt sich nach Liebe und ist bereit, alles zu geben, um Liebe und Wertschätzung zu erfahren. Und weil man sich so sehr nach Liebe und Anerkennung sehnt, ist man Anderen gegenüber mit diesem Gefühl sehr großzügig. Frauen können das besonders gut. Sie lieben den Partner, die Kinder, die Eltern, das Haustier, die Freunde... aber eine Person vergessen die Meisten komplett: Sich selbst. So war ich auch. Jahrzehntelang. Bedingt durch die Umstände meiner Geburt und meiner selbst gewählten Lernaufgabe. Von klein auf sehnte ich mich nach Liebe und Geborgenheit. Suchte danach, kämpfte darum. Verbog mich in jede Richtung, um Liebe und Anerkennung zu bekommen. Verbog mich so sehr, dass ich mich selbst oft nicht mehr erkannte. Verbog mich so sehr, dass ich mich selbst verlor. Mein starkes ICH kämpfte sich aber immer wieder durch und für Momente konnte ich die Masken ablegen. Aber aus Sehnsucht nach Liebe setzte ich sie immer wieder auf und verbog mich und verstand nicht, warum ich in Beziehungen immer wieder scheiterte. Ich musste über 40 Jahre alt werden, bis der Groschen gefallen ist. Der Schlüssel zu allem ist die Liebe zu sich selbst und die eigene Wertschätzung.   

 

Ich war schon immer eine Kämpferin. Über 40 Jahre kämpfte ich gegen mich. Viele Jahre habe ich mich "nicht gut genug" gefühlt, mich ständig kritisiert, meine Fehler gesucht und gefunden. Mein schärfster Kritiker und größter Feind war ich selbst. Heute lebe und liebe ich mich und kämpfe für Andere. Ich habe für mich Eines erkannt:

"Einzigartig ist viel besser als perfekt!"

 

 


Meine Spiritualität

Schon als kleiner Stöpsel nahm ich (wie fast alle Kinder) Energien und Wesenheiten um mich herum wahr. So wie es aber den meisten Kindern geht, hatte auch ich Niemanden, mit dem ich darüber reden konnte, oder ich wurde nur belächelt. Anders aber als bei Anderen verschloss sich diese natürliche Medialität bei mir nicht, da ich bedingt durch meine Kindheit ständig visualisierte und daher diese Gabe unbewusst trainierte. Ich lebte ständig in zwei Welten. In der physischen und in meiner visualisierten.

Als Teenager verschlang ich Bücher über das Leben nach dem Tod, über Reiki und Medialität. Mein Fühlen und Sehen wurde immer stärker und genauso wuchs auch meine Neugierde. Und so führte mich meine Weg erst ganz klassisch zum Reiki.

Während einer Hypnoseausbildung wurde ich von einer Mitlernenden auf Horst Krohne und seine Geistheilerschule aufmerksam gemacht. 4 Wochen später hatte ich mein erstes Ausbildungsseminar dort. Da mich meine Neugierde immer weiter trieb, wurde ich auf die wunderbare Amara Yachour aufmerksam. Hier lernte ich ganz viel über Medialität, Jenseitskontakte und die Akasha-Chronik. Mit der Zeit entwickelte ich, geführt und angeleitet von oben, meine eigenen Methoden im Bereich des medialen Arbeitens. Heute gehören in meiner Arbeit Coaching, Medialität und auch meine Arbeit als Heilpraktiker f. Psychotherapie untrennbar zusammen.  

 

"Menschen in ihrem Innersten spüren zu lassen, dass sie einzigartig sind!"

 

Women-Coaching, moderne Spiritualität, verschiedene Ansätze für Heilung, Kommunikation mit der Geistigen Welt und die Erforschung von Energie und Bewusstsein.

 

Dafür lebe ich. 

 

Viele Menschen haben vergessen, was für eine Kraft in ihnen steckt und dass sie mit dieser Kraft positive Veränderungen für sich und die Welt erschaffen können. Wir sind spirituelle Wesen, die momentan einen irdischen Körper haben, aber alles was du brauchst, um erfüllt leben zu können, liegt in dir selbst. 

 

Lass uns gemeinsam deine Kraft erwecken.

 

Werdegang in Kurzform

Nachdem ich beruflich in viele Richtungen hineingeschnuppert habe, mich auch hier verbogen habe und Dinge lernte, die überhaupt nicht zu mir passten, fand ich meinen Weg. Trotz vieler Umwege und Hindernisse bin ich meinen Weg gegangen, nachdem ich ihn erkannte. Ich begann eine Weiterbildung zum Personal Coach, lernte Hypnose, Hypnoanalyse, Hypnosystemik, Gesprächstherapie, lernte systemische Ansätze und EMDR, aber es reichte mir noch nicht. Also bereitete ich mich auf die amtsärztliche Prüfung zum Heilpraktiker für Psychotherapie vor und eröffnete meine Praxis. Nebenher lernte ich noch an der Schule für Geistheilung nach Horst Krohne und absolvierte zahlreiche mediale Ausbildungen.

 

Meine Vision ist es, dass Frauen eine gesunde, starke und liebevolle Beziehung zu sich selbst aufbauen. Dass sie erkennen, wie wunderbar sie sind, welche unglaubliche Schöpferkraft in ihnen ist. Meine Vision ist es, andere Frauen dabei zu unterstützen voller Glücksmomente, Freude und Leichtigkeit leben zu können. Das sie von ihrer Herzensaufgabe nicht nur träumen, sondern sie leben. Meine Vision ist es, Frauen auf ihrer Abenteuerreise zu ihrem erfüllten Leben zu begleiten.  

Stationen

Zweijährige Aus- und Fortbildungen in bioenergetischer Heilarbeit nach Horst Krohne

Zweijährige Weiterbildung zum Personal Coach/psychologische Beraterin

Zweijährige Weiterbildung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie

Weiterbildung in klientenzentrierter Gesprächsführung

Weiterbildung zur Burnout-Therapeutin 

Ausbildung in Hypnose am Thermedius Institut

Fachfortbildung Angst & Panik

Fachfortbildung Achtsamkeit

Fachfortbildung inneres Team

Fachfortbildung Hypnoanalyse

Fachfortbildung Hypnosystemik

Ausbildung in EMDR

Ausbildung Akasha-Chronik-Medium

Ausbildung Medium für Jenseitskontakte

Ausbildung schamanische Heil- und Ritualarbeit

Antlitzdiagnostik / Schüsslersalze

Kinesiologie Touch for Health, IAK Freiburg

Meditation und Heilreisen

orientalischer Tanz

Rituelle Frauenarbeit

Massage „Berühren mit Respekt“ bei der DGBM